Atropin

Notfallmedikamente | Heute : Im Falle eines AV Blocks – Atropin


Ein AV – Block verlangsamt den Herzschlag . Wenn die Frequenz so langsam wird das es zu bestimmten Beschwerden kommt sollte dieser behandelt werden. In der Regel kommt es dabei zum Einsatz eines Herzschrittmachers.

Doch was ist denn eigentlich das Problem? Damit das Herz schlagen kann benötigt es elektrische Impulse. Diese Impulse werden von einem System aus Knoten und Fasern gesteuert und erzeugt, dem sogenannten Reizleitungssystem. Dieses besteht aus dem Sinusknoten, AV Knoten , dem HIS Bündel und den Tawaraschenkeln sowie den Purkinjefasern. Wenn dort Probleme auftauchen kann das Herz nur noch sehr langsam schlagen oder sogar vorübergehend ganz aussetzen. Typische Beschwerden sind dann Ohnmachtsanfälle, Schwindel, Luftnot und Schwäche.

Atropin, Bild von Wikipedia

Wie wird der AV Block nun medikamentös in der Notfallmedizin behandelt? Nun der Notarzt / die Notärztin werden dann Atropin spritzen um die Herzfrequenz kurzfristig zu steigern. Es kann auch ein externer Schrittmacher verwendet werden.

Atropin gehört zu den Parasympatholytika. Atropin wirkt demnach antagonistisch und konkurriert somit an den muskarinischen Rezeptoren des Parasympathikus mit dem Neurotransmitter Acetylcholin. Atropin blockiert teilweise die Rezeptoren und hemmt somit den Parasympathikus, dadurch steigert es die Herzfrequenz. Es gibt natürlich auch noch weitere Medikamente, ich gehe hier jetzt nur auf Atropin ein.