Der Notfallsanitäter

Na was denn nun?


Wie soll es denn nun weitergehen? Eine Frage die sich die sich alle Notfallsanitäter in Deutschland stellen. Einerseits sollten die Kompetenzen von Rettungsdienstpersonal erweitert werden, andererseits sind die Steine da im Weg wo sie schon immer lagen.

Wie wird das denn in Euren Rettungsdienstbereichen gehandhabt?

6 replies »

  1. Bei „uns“ – ja, sehr relative Angabe – wird schon recht lange auf Basis doch recht umfangreicher SOPs gearbeitet. Das NotSanG hat zumindest hier im rettungsdienstlichen Alltag eher wenig Veränderungen gebracht; die „alten“ RettAss dürfen praktisch die gleichen Medikamente verabreichen, wie der NotSan (Ausnahme: Esketamin + Midazolam).

    Dennoch halte ich die derzeitige Diskussion für dringend notwendig, um dem, was einfach seit Jahren/Jahrzehnten gelebte Praxis im RD ist, einen angemessen rechtlichen Rahmen zu geben.

    SOPs schön und gut – bundesweite gesetzlich geregelte Kompetenzen wären aber besser.

    Gefällt 2 Personen

      • Das Hauptproblem ist, dass das NotSanG keine expliziten Maßnahmen nennt – die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ist da auch sehr oberflächlich.
        Dementsprechend ist bei den „1c)-Maßnahmen“ die Auslegung und Freigabe durch die ÄLRD noch immer das Maß aller Dinge.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s